Back to the 90´s: Trend Patches

3. Januar 2019

Angels Jeans Pam Patches

Eine klassische Blue Denim Jeans aufgepimpt: Die Angels Jeans der Form Pam Patch besticht durch liebevoll integrierte Modedetails, die einen hohen Wiedererkennungswert und eine besondere Note in Ihrem Casual-Look garantieren! Patches, die vom Bund ausgehend bis hin zu den Beinenden vorzufinden sind, sorgen für Lässigkeit im Alltagsstyle und zaubern aus einer schlichten Denim Jeans ein It-Piece, das man eher selten sieht.

Die Passform Pam

Wer schon genug Modelle der klassischen Angels Passformen wie Cici oder Skinny in der Garderobe hat, sollte sich jetzt unbedingt mal für eine erfrischende Alternative entscheiden: Form Pam Patch von Angels hat einen mittelhohen Bund und einen relativ geraden bis schmaleren Schnitt. Dadurch, dass diese Jeansvariante ein wenig lockerer am Oberschenkel sitzt als Form Angels Skinny, wird sie zu einem absoluten Lieblingsstück für lange Ausflüge.

Stylische Elemente der Jeans

Die farblich abgesetzten, hellblauen Patches sind an den Gesäßtaschen, an der Gürtelschlaufe, den Vordertaschen sowie an den Beinenden angebracht. Nicht nur diese, sondern auch ausgefranste Beinenden sorgen für Coolness in jedem Casual-Look. 100%ige Authentizität garantieren schließlich eingearbeitete Sitzfalten unterhalb der seitlichen Fronttaschen sowie die stärkeren Verwaschungseffete, die einem Used-Look nahekommen.

Angels Jeans Pam Patch modisch kombinieren

Das Fashion Highlight wird durch seine Details zu der perfekten Basis für einen coolen Casual-Style: Ob für einen Shoppingausflug mit den Mädels oder einen Spaziergang am See – diese Jeans ist wie gemacht für einen lässigen Modeauftritt in der Freizeit! Kombiniert mit einem XXL-Hoodie, Sneakers und flippigen Accessoires wie einer Damen-Cap und einem angesagten Rucksack wird der modische Collegegirl-Look komplett. Ebenfalls chic: Der Allover-Denim-Style. Die Angels Jeans Pam Patch macht auch in Verbindung mit Jeansbluse absolut individuell und trendy!

Angels Jeans online kaufen

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar